SPD Wedtlenstedt auch 2011 on Tour

Spd-heide-1
1 Kommentar
 

Am 13.8. 2011 war es wieder so weit: Für die Mitglieder, vielen Freunde und Gäste der SPD ging der 18. Ausflug in Folge im komfortablen Reisebus zunächst in Richtung Heide, danach über Uelzen nach Lüneburg.
Bei Hankensbüttel in der blühenden Heide konnten wir zum Auftakt das traditionell vom Vorstand servierte, berühmt zünftige Frühstück bei aufkommendem Sonnenschein und bester Laune unter freiem Himmel in vollen Zügen genießen.

Die nächste Station war der märchenhaft anmutende „Hundertwasser-Bahnhof“ in Uelzen. Dort wurden fleißig die Kameras gezückt, um den aus einem Backsteinbau errichteten und im Rahmen der EXPO 2000 nach den Plänen des berühmten Malers und Architekten Friedensreich Hundertwasser zu einem farbenprächtigen Kunstwerk umgestalteten Bahnhof zu fotografieren.
Gegen Mittag erreichten wir Lüneburg. Eine Führung durch das Deutsche Salz-Museum gestaltete sich als eine spannende Zeitreise vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert. Wir erfuhren viel über alle Aspekte rund um das Salz, die Saline, die Salzgewinnung und die Bedeutung des "Salzreichtums" für die Stadt Lüneburg. Zeugnis des Wohlstandes und der infolge des Salzreichtum aufblühenden Stadt ist eine prachtvolle gefällige Architektur, die wir am Nachmittag bei einem Rundgang durch Lüneburg ausgiebig bestaunen konnten.
Nach all den vielen Eindrücken traten wir dann am späten Nachmittag die Rückreise nach Wedtlenstedt an, die für einen Spaziergang durch die eindrucksvolle Wachholder-Heide unterbrochen wurde. Nach einem weiteren Stopp zum „Resteverzehr“ ging die Fahrt am Ende eines ereignisreichen Tages, etwas müde zwar, aber zufrieden, zurück in die heimatlichen Gefilden. Doch zuvor wurde im Bus der Ruf noch laut, im kommenden Jahr wieder auf Tour zu gehen.
 

 
Spd-heide-1
 

 

1 Kommentar zu SPD Wedtlenstedt auch 2011 on Tour

1

Buffee

am um 06:19 Uhr

 

Phenomenal breakdown of the topic, you suhold write for me too!


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.