Ortsabteilung Wedtlenstedt hat gewählt; Helmut Doll bleibt weiter an der Spitze

Wedtlenstedt 2015
 
 

Bericht aus der Jahreshauptversammlung 2015 der SPD Wedtlenstedt

Am 04. Februar hat die Jahreshauptversammlung der SPD Wedtlenstedt ihren Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt und Ziele für die Parteiarbeit beraten. Gewählt wurden wie schon vor zwei Jahren: Vorsitzender Dr. Helmut Doll und Stellvertreter Frank Homes. Als Kassierer arbeitet Uwe Schrader und als Schriftführerin Marion Messaritakis. Beisitzer sind Mario Schütz, Manfred Güll und Egon Friedrich.
Mit diesem Vorstand wird die SPD wieder von einem Team geführt, das dafür sorgt, dass der Ortsrat auch künftig funktionsfähig bleibt, und die Belange des Dorfes in den Gremien der Gemeinde Vechelde sowie im Landkreis Peine mit Nachdruck vertreten werden. Durch die Kontinuität in den Personen ist sichergestellt, dass auch Projekte, die bis zur Fertigstellung oft eine sehr lange Zeit beanspruchen, erfolgreich abgeschlossen werden. Ein Beispiel dafür ist der Radweg nach Lamme, den wir schon in Ende der 1990er Jahren in die Ausschüsse gebracht haben, und der erst jetzt kurz vor der Umsetzung steht.

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.